Trekkingreise Ladakh – Teil 3

Ladakh – 11tägiges Trekking im Changthang-Gebiet

LadakhGlücklich haben wir über mehrere Fünftausender-Pässe das südliche Ende des Tso Moriri erreicht. Nun wandern wir durch ein Tal langsam bergauf zum letzten hohen Pass.  Dann noch eine letzte kurze Etappe und wir erreichen unser Trekking-Ziel Numa Pang am Manali-Leh-Highway.

Nach einem Tag in Leh, den wir einfach nur mit relaxen verbringen, folgt der Flug über den Himalaya-Kamm nach Delhi. Vom Flughafen werden wir mit einer langen Busreise zu unserer letzten Besichtigungstour gebracht: Rotes Fort in Agra, Taj Mahal in unmittelbarer Nachbarschaft und schließlich Fatehpur Sikri.

Dann heißt es Abschied nehmen.

Weiterlesen …

Trekkingreise Ladakh – Teil 2

Ladakh – 11tägiges Trekking im Changthang-Gebiet

ladakh-trek2Nomaden leben im äußersten Norden Indiens, in Ladakh, an der Grenze zu Tibet. Mit Yaks, Schafen und Ziegen wandern sie über Hochebenen, die so einsam sind, dass sie von den anderen Ladakhis nur “irgendwo da draußen” genannt werden. Changtang lautet der richtige Name. Der Changtang ist die höchste von Menschen bewohnte Gegend der Welt, eine Landschaft, in der die Luft dünn und der Wind eisig ist, wo das Vieh weit ziehen muss, um dem Boden etwas zum Fressen abzugewinnen.

Hier wollen wir die nächsten Tage wandern, in der Weite der Hochebene, über hohe Pässe, zu zwei blauen Seen, durch Schluchten.

Weiterlesen …

Trekkingreise Ladakh – Teil 1

Ladakh – 11tägiges Trekking im Changthang-Gebiet

LadakhVieles verbindet Ladakh mit Tibet. Doch nirgendwo ist Ladakh Tibet ähnlicher als im Osten – namentlich im Changthang. Der Changthang ist die Fortsetzung des tibetischen Hochplateaus auf ladakhischem Boden. Hier dominieren weite Hochebenen mit kargem Graswuchs, blau-türkis schimmernde Seen und besondere Tierarten, wie der Schwarzhalskranich oder das freiheitsliebende Kiang (Wildesel), die Landschaft. Während im Rest Ladakhs die Menschen von der Agrarwirtschaft leben, finden hier im Osten nur noch Nomaden ein Auskommen. Mit großen Schaf-, Ziegen- und Yakherden ziehen sie von einem Lager zum nächsten. Es sind zähe, aber liebenswürdige Menschen.

Ladakh

Wir.

Der Trek von Tso Kar (Weißer See) nach Pang am Manali-Leh-Highway ist technisch nicht schwierig, fordert körperlich jedoch aufgrund einer durchschnittlichen Gehhöhe von ca. 4.500 m. Darunter kommt man nicht. Eine gute Akklimatisierung und ein bedachtes Gehen am Trek sind daher unbedingt notwendig. Der Changthang und seine Menschen entschädigen jedoch für die Mühen. Absolute Highlights auf diesem Trek sind der tiefblaue Tso Moriri und der kaum begangene Streckenabschnitt zwischen Kiangdam und Numa Pang.

Weiterlesen …

Stuttgarter Hütte

Vom Rüfikopf zur Stuttgarter Hütte

Stuttgarter HütteDie Stuttgarter Hütte, eine Alpenvereinshütte der Sektion Schwaben, liegt auf 2.310m Höhe an der Grenze zwischen Vorarlberg und Tirol in den Lechtaler Alpen. Sie ist über einen schönen Wanderweg in 2,5 Stunden Gehzeit erreichbar, Startpunkt ist die Bergstation der von Lech kommenden Rüfikopfbahn.

Nach einer längeren Verletzungspause ist diese kurze Wanderung für uns eine Art Test, ob das Knie wieder mitspielen mag. So wandern wir an einem Nachmittag in aller Ruhe zur Stuttgarter Hütte, genießen dort einen gemütlichen Hüttenabend und wandern am nächsten Tag bei herrlichstem Wetter wieder den Weg zurück zur Bergstation der Rüfikopfbahn.

Erkenntnis: das Knie mag wieder

Weiterlesen …

Lindauer-Hütte – Totalp-Hütte

Vom Golm zur Lindauer-Hütte, über Öfa-Pass, Vera-Jöchle und Lüner-See zur Totalp-Hütte, und über Lüner-Krinne und Rellstal zurück nach Latschau

Lindauer Hütte - Totalp HütteDie Rätikonkette liegt im Dreiländereck Österreich-Schweiz-Liechtenstein. Mit seinen majestätischen Gipfeln, mächtig aufragenden Felswänden und Türmen ist das Rätikon wohl eines der schönsten Gebirge zwischen West- und Ostalpen. Sowohl die grandiose Landschaft als auch seine Geologie lassen Vergleiche mit den Dolomiten zu. Wanderer, Kletterer und Bergsteiger schätzen diesen Gebirgszug gleichermaßen wegen seines ruhigen Charakters, der es möglich macht, gedankenverloren die Seele baumeln zu lassen.

Weiterlesen …

Areuse-Schlucht – Creux du Van

Durch die Schlucht der Areuse zum Felsenamphitheater des Creux du Van

Areuse-Schlucht - Creux du Van

Der Creux du Van dürfte das bekannteste Wanderziel des ganzen Schweizer Jura sein. Kein Wunder: das halbrunde, riesige Amphitheater aus Kalk mit seinen senkrechten, bis zu 160 m hohen Felswänden bildet eine eindrucksvolle und unvergleichliche Landschaftsform. Auf einem malerischen Pfad durchwandern wir zunächst die Schlucht der Areuse, bevor wir zum gewaltigen Felsenzirkus aufsteigen.

Weiterlesen …

Tour of the Lake District – Teil 10

14 Tage Rundwanderung Tour of the Lake District – Teil 10

Teil 10 des Berichtes über unsere Tour of the Lake District enthält die Tagesetappe Grasmere – Patterdale und die Rückfahrt Patterdale – Windermere.

Tour of the Lake District – Tag 13: Grasmere – Patterdale

 

Tour of the Lake District - Aufstieg zum Hause Gap

Die vorletzte Etappe unserer Tour of the Lake District bringt uns schnell weg vom Trubel Grasmeres. Ein letztes Mal führt der Pfad nordwärts, zunächst in ein Tal und dann steil empor Richtung Helvellyn. Es ist ein Tag weit weg in die Wildnis – die Anstrengungen werden aber reichlich belohnt durch die Blicke auf Englands höchste Gipfel.

Weiterlesen …

Tour of the Lake District – Teil 9

14 Tage Rundwanderung Tour of the Lake District – Teil 9

Teil 9 des Berichtes über unsere Tour of the Lake District enthält die Etappe Borrowdale – Grasmere und die Tageswanderung Grasmere – Rydal Water.

Tour of the Lake District – Tag 11:
Borrowdale – Grasmere

 

Tour of the Lake District

Heute steht eine kürzere Etappe an – nur 12 km – dafür aber ein saftiger Anstieg auf 600 m Höhe. Der Pfad führt mitten in die Bergwelt des Lake District, in große Einsamkeit. Am Ende “lockt” dann die Betriebsamkeit von Grasmere, einem touristischen Highlight des Lakeland.

Weiterlesen …

Tour of the Lake District – Teil 8

14 Tage Rundwanderung Tour of the Lake District – Teil 8

Teil 8 des Berichtes über unsere Tour of the Lake District enthält die Halbtageswanderung Buttermere – Scale Force und die Etappe Buttermere – Borrowdale.

Tour of the Lake District – Tag 9:
Buttermere – Scale Force

 

Tour of the Lake District

Das Ziel dieser kurzen Wanderung ist der Wasserfall Scale Force, der sich in einer Schlucht drei Kilometer entfernt von Buttermere-Village versteckt. Die Wanderung ist eher ein schöner Spaziergang mit wundervollen Aussichten: den ruhigen Wäldern und Gewässern von Crummock Water, den Klippen und Kaskaden bei Scale Force. Mit einem Höhenunterschied von 52 m kann Scale Force den Anspruch erheben, Lakeland’s höchster Wasserfall zu sein.

Weiterlesen …

Tour of the Lake District – Teil 7

14 Tage Rundwanderung Tour of the Lake District – Teil 7

Teil 7 des Berichtes über unsere Tour of the Lake District enthält die beiden Tagesetappen Wasdale Head – Black Sail Hut und Black Sail Hut – Buttermere.

Tour of the Lake District – Tag 7: Wasdale Head – Black Sail Hut

Black-Sail-Hütte

Auf die nächsten beiden Etappen hatte ich mich ganz besonders gefreut, führen sie doch in den einsamen Gebirgsteil des Lake District. Beide Etappen sind mit ca. 5 km und 6,5 km nicht besonders lang und können problemlos an einem Tag bewältigt werden – aber dann würde man ein Highlight verpassen: eine Übernachtung in der kleinen Black Sail Hut. Die Hütte liegt einsam im Ennerdale, war früher eine Schäferhütte, hat einen Aufenthaltsraum, in zwei Räumen insgesamt 16 Betten und ist nur zu Fuß erreichbar.

Weiterlesen …

Tour of the Lake District – Teil 6

14 Tage Rundwanderung Tour of the Lake District – Teil 6

Teil 6 des Berichtes über unsere Tour of the Lake District enthält die Tagesetappe Eskdale – Wasdale Head.

Tour of the Lake District – Tag 6:
Eskdale – Wasdale Head

 

Tour of the Lake District
Ursprünglich sollte die heutige Etappe nur bis zum südlichen Ende des Wast Water gehen. Dort liegt direkt am See eine Jugendherberge, die aber voll belegt war (wohl durch Schulklassen). Eine Unterkunft im nahen Nether Wasdale konnte ich über’s Internet nicht buchen. Also umgeplant, die Etappe um ca. sechs Kilometer verlängert bis zum Nordende des Sees, bis zum Wasdale Head Inn.

Weiterlesen …

Heinrich-Hueter-Hütte

Ein Nebelwochenende im Montafon – von Vandans zur Heinrich-Hueter-Hütte

Heinrich-Hueter-HütteRegen, Regen, Regen …. seit Tagen regnet es, überall Hochwasser, selbst der Bodensee läuft langsam über. Da geht man eigentlich nicht in die Berge. Aber irgendwann treibt es einen einfach nach draussen  – und so unternehmen wir trotz schlechter Wettervorhersage eine Wochenendtour zur Heinrich-Hueter-Hütte im Montafon.

Weiterlesen …